Die DNS-Adresse des Servers konnte in Chrome nicht gefunden werden

Wenn Sie aufgrund eines Fehlers “Server-DNS-Adresse konnte nicht gefunden werden” in Google Chrome nicht im Internet surfen können, können Sie die folgenden Methoden verwenden, um den DNS-Adressfehler des Servers zu korrigieren, der auf einem Windows-Computer nicht gefunden werden kann.

Server-DNS-Adresse>

Wenn Sie versuchen, eine Website zu besuchen, die den Chrome-Browser verwendet, kontaktiert dieser zunächst den DNS-Server, um den Namen der Website in ihre IP-Adresse oder ihren Standort im World Wide Web aufzulösen.

Manchmal schlägt jedoch das DNS-Lookup fehl und die Domain Name Server (DNS) können die Website nicht in Ihre IP-Adresse auflösen.

Dadurch wird verhindert, dass der Chrome-Browser auf die Website zugreift und die DNS-Adresse nicht gefunden werden konnte.

Im Allgemeinen kann die DNS-Adresse des Servers nicht gefunden werden, und der Fehler blockiert nicht den Zugang zu allen Websites. Der Fehler erscheint auf einigen Websites, während dem Benutzer der Zugriff auf andere Websites ermöglicht wird.

Bevor Sie die unten aufgeführten Methoden zur Behebung dieses Fehlers ausprobieren, sollten Sie unbedingt die grundlegenden Schritte zur Fehlerbehebung durchführen, wie z.B. den Browser-Cache löschen und den Computer neu starten.

1. den Host-Cache löschen

Einer der häufigsten Gründe, warum die DNS-Adresse des Servers nicht gefunden werden konnte, ist, dass der Chrome-Host-Cache voll oder beschädigt ist. Dies kann gelöst werden, indem der Chrome-Host-Cache gelöscht wird

Öffnen Sie den Chrome-Browser auf Ihrem Computer, geben Sie chrome://net-internals/#dns in die Adressleiste ein, und drücken Sie die Eingabetaste.

Klicken>

2. DNS bereinigen und IP erneuern

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start> Eingabeaufforderung

Geben>

  1. ipconfig /flushdns
  2. ipconfig /registerdns
  3. ipconfig/Freigabe
  4. ipconfig /renew
  5. netsh winsock-restaurationsbroschüre
  6. netsh int ipv4 reset.log
  7. netsh int ipv6 reset.log
  8. Beenden

Starten>

3. Proxy-Einstellungen deaktivieren und Einstellungen automatisch erkennen

Klicken Sie auf das 3-Punkt-Chrom-Menüsymbol in der oberen rechten Ecke Ihres Bildschirms und klicken Sie im Dropdown-Menü auf Einstellungen.

Blättern>

Scrollen>

Klicken>

Aktivieren>

Starten>

4. DNS-Server ändern

Die Umstellung auf den öffentlichen DNS-Dienst von Google kann hilfreich sein, wenn das Problem darauf zurückzuführen ist, dass die DNS-Server Ihres Dienstanbieters Probleme haben oder überlastet sind.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Start> Symboleinstellungen> Netzwerk und Internet.

Klicken>

Klicken>

Klicken>

Wählen>

Wählen>

Klicken>

5. Host-Datei bearbeiten

Die Windows Hosts-Datei, die sich in “C:windowssystem32driversetc” befindet, kann geändert werden, um den Zugriff auf bestimmte Websites zu verhindern.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start, und klicken Sie im angezeigten Menü auf die Option Ausführen.

Geben>

Doppelklicken>

Wenn>

Wenn>

6. Browser-Erweiterungen entfernen oder deaktivieren

Klicken Sie auf das Symbol im 3-Punkte-Menü von Chrome> Weitere Werkzeuge> Erweiterungen.

Schalten>

Nachdem>

7. Neuinstallation von Google Chrome

Wenn die oben genannten Lösungen nicht halfen, könnte das Problem auf ein beschädigtes Chrome-Benutzerprofil oder einen beschädigten Chrome-Browser selbst zurückzuführen sein.

Klicken Sie auf das Symbol Start> Einstellungen.

Klicken>

Klicken>

Nachdem>