Wie man die hohe CPU-Auslastung durch den Host der Windows Shell-Erfahrung behebt

Einige Benutzer berichten immer noch über eine hohe CPU-Auslastung durch einen Prozess namens “Windows Shell Experience Host” auf ihren Computern. Dieser Artikel befasst sich mit dem Begriff “Windows Shell Experience Host” und den Schritten zur Behebung hoher CPU-Auslastung durch Windows Shell Experience Host in Windows 10.

Was>

Der Windows Shell Experience Host ist mehr oder weniger ein Teil des Windows-Betriebssystems und kein Virus- oder Malware-Programm.

Die Hauptaufgabe des Windows Shell Experience Host besteht darin, die grafischen Elemente oder den Anzeigeteil der universellen Anwendungen auf Ihrem Computer zu verwalten.

Beispielsweise werden die grafische Oberfläche des Startmenüs, die Taskleiste, die visuellen Elemente im Infobereich (Uhr, Kalender usw.) und die Änderung des Desktophintergrunds vom Windows Shell Experience Host verwaltet.

Hohe CPU-Auslastung durch Windows Shell Experience Host unter Windows 10

Im Normalfall sollte der Windows Shell Experience Host nur 5-7% CPU verbrauchen, vorausgesetzt, dass die Grafikelemente auf Ihrem Computer ins Spiel kommen und schnell auf Null zurückkehren.

Wenn Sie jedoch feststellen, dass der Prozess regelmäßig eine große Menge an CPU (25% bis 35%) und Speicher im Computer-Task-Manager verbraucht, muss das Problem behoben werden.

Der erste Schritt zur Behebung dieses Problems besteht darin, sicherzustellen, dass Ihr Computer auf die neueste Version des für Ihren Computer verfügbaren Windows-Betriebssystems aktualisiert wird.

Klicken Sie auf das Symbol Start> Einstellungen und klicken Sie im Bildschirm Einstellungen auf Update und Sicherheit.

Klicken>

Lassen>

Wenn dies nicht hilft, können Sie wie folgt andere Methoden ausprobieren, um das Problem der hochleistungsfähigen Windows Shell Experience Host-CPU-Nutzung in Windows 10 zu beheben

1. das Hintergrundbild ändern

Der häufigste Grund für eine hohe CPU-Auslastung durch den Windows Shell Experience Host in Windows 10 ist der Hintergrund der Diashow, und viele Benutzer haben berichtet, dass sie das Problem durch den Wechsel zu einem einfarbigen Hintergrund oder einem Bildhintergrund gelöst haben.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und dann auf das Symbol Einstellungen.

Klicken>

Klicken>

Starten>

2. Deaktivieren Sie den automatischen Wechsel der Hintergrundfarbe

Die nächste Lösung besteht darin, die Option zum automatischen Ändern der Hintergrundfarbe auf Ihrem Computer zu deaktivieren.

Klicken Sie auf das Symbol Start> Einstellungen. Klicken Sie auf dem Bildschirm Einstellungen auf Anpassung.

Klicken>

3.>

Da Windows Shell Experience Host auch für Transparenzeffekte für das Startmenü, die Taskleiste, das Aktionscenter und andere Menüs verantwortlich ist, kann die Deaktivierung von Transparenzeffekten zur Lösung dieses Problems beitragen.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Start> Symbol Einstellungen> Anpassung. Klicken Sie auf dem nächsten Bildschirm im Seitenmenü auf Farben und deaktivieren Sie die Option Transparenzeffekte, die sich unter Weitere Optionen befindet.

4.>

Schließlich können Sie den SFC-Befehl ausführen, um die Möglichkeit auszuschließen, dass eine hohe CPU-Auslastung durch beschädigte oder gelöschte Systemdateien auf Ihrem Computer verursacht wird.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start, und klicken Sie dann im angezeigten Menü auf Eingabeaufforderung (Admin).

Geben>

Wenn>